Coaching Wochenende im Popularmusikzentrum

Bei come2light wird es niemals langweilig, es warten neue Herausforderungen für die Sängerinnen und, zukünftig, auch Sänger.

 

Die „Voices of Lurup“, das Tonstudio in HH-Lurup unter der Leitung von Peter Horst holte aus uns alles, aber wirklich alles, aus Sesithi Bonga heraus, verewigt auf einer CD.

 

Es ist schon sehr besonders, wenn mit dem letzten Ton einige Sekunden alles zu Eis erstarrt, damit nichts aufgenommen wird, was nicht aufgenommen werden soll.

Obwohl das der Wehmutstropfen in Lurup war, einige Aufnahmen mehr hätten uns auch gefallen. Aber das an andere Stelle.

Drei neue Lieder hatte Peter in seinem Gepäck und auch die wurden verewigt, denn, Dank an Peter, haben alle die leuchtende Rhythmuslampe im eigenen Bauch gefunden, haben die Wichtigkeit von Betonungen und deutlicher Aussprache verinnerlicht und viel Spaß mit „Ballspielen“ und Zuckerpuppen gehabt. Einiges ist auf unserer website wiederzufinden!

 

Singen macht hungrig und Dank vor Ort gekochter Nudeln mit Soße (Danke an Silja fürs Einkaufen) wurden alle satt. Gut Geschlafen haben einige nicht so gut - nicht so lang? Es blieb jedem freigestellt, auf einer Gästematratze zu schlafen oder zum Ruhen nach Hause zu fahren.

 

Das Fazit: Ein anstrengendes, langes, hochmusikalisches und schönes Wochenende in den Räumlichkeiten der Nordelbischen Kirche, Bereich Popularmusik, Hamburg-Lurup!

Danke, dass es diese Möglichkeit gibt und wir sie nutzen durften!

Danke an Anna, die immer wieder Neues für uns auftut und uns vor neue Herausforderungen stellt!